David Copperfield

HECTOR MATA/AFP/Getty Images

Ein Techniker wurde am Mittwochabend auf der Bühne von David Copperfields Show in Las Vegas  so schwer verletzt, dass die Show abgebrochen und er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Der Mann, der als ungefähr 20-jähriges Crew-Mitglied namens Brandon identifiziert wurde, war für die Inbetriebsetzung eines ca. dreieinhalb Meter großen Ventilators zuständig. Noch bevor Copperfield mit der Durchführung des Tricks, der ein fester Bestandteil seiner Show mit dem Titel An Intimate Evening of Grand Illusion ist, und bei dem der Eindruck entstehen soll, dass er sich in Rauch auflöst, begann, gingen die Dinge plötzlich schief.

Brandons Arm wurde in dem Gerät gefangen und sein Körper wurde von den Rotorschaufeln erwischt. Dadurch erlitt er Schnittwunden im Gesicht und mehrere Bruchstellen am Arm.

Die Show wurde nach dem Vorfall sofort abgebrochen, und der Techniker wurde für eine Notoperation umgehend ins Krankenhaus transportiert.

„Viele Menschen glauben, die Illusionen, die ich auf der Buhne kreiere, seien nicht gefährlich“, sagte Copperfield. „Dieser unglückliche Vorfall beweist, dass das Gegenteil der Fall ist, und wir sind einfach nur dankbar, dass Brandons Verletzungen nicht schlimmer sind.“

Um zu zeigen, wie dankbar er ist (und um möglicherweise eine Klage abzuwenden), stattete Copperfield dem Verletzten persönlich einen Besuch im Krankenhaus ab und überreichte ihm, wovon jeder frisch Operierte träumt: ein Zauberset für Kinder.

Es wurden keine Aufführungen der Show gecancelt.

  • Share
  • Tweet
  • Share