• Share
  • Tweet
  • Share
Will Smith

Ray Tamarra/Getty Images

Will Smith möchte Sie wissen lassen, dass Sie seine Frau Jada Pinkett Smith dafür verantwortlich machen können, sollte er über die Feiertage als vermisst gelten.

„Jada ist etwas verrückt, was Weihnachten betrifft“, erzählte er am Donnerstag der TV-Show Good Morning America.

Und damit meinte der Star aus Hancock nicht nur das Schmücken des Baumes und das Verteilen der Geschenke. Er erzählte, dass sie Schnee liebe und bereits drei Monate im voraus den Wetterbericht verfolge, um nach einer geeigneten Unterkunft zu suchen, wo sie die Feiertage verbringen können.

„Es dreht sich alles darum, etwas zu finden, wo wir möglichst eingeschneit werden“, sagte er.

Des Weiteren verriet Smith die ungewöhnliche Einstellung seiner Frau, was die Sexszenen ihres Mannes betrifft.

„Ich möchte nicht, dass jemand auf die Idee kommt, dass ich diese als legalen Freibrief benutze, um meine Frau zu betrügen.“

Jada soll laut Smith der Meinung sein, dass die Zuschauer glaubten, dass das, was er seiner Filmpartnerin in einer Liebeszene gebe, er auch ihr gebe würde.