Britney Spears hat es schon wieder getan... zumindest, was die Tierschutzorganisation PETA betrifft.

PETA ("People for the Ethical Treatment of Animals") kritisierte die Sängerin bereits 2001, als sie bei den MTV Video Music Awards auf der Bühne mit einer Python herumstolzierte. Nun zeigt sich die Organisation empört darüber, dass sie in ihrem neuen Musikvideo "Circus" Elefenaten einsetzte. 

"Das können wir nicht ignorieren", schrieb ein PETA-Blogger. "Britney sollte ja wohl am besten verstehen, was Tiere in Gefangenschaft durchmachen, wenn man sie für Entertainment-Zwecke benutzt. Mit dem Unterschied, dass Britney sich diese Karriere und den Lifestyle, der damit verbunden ist, selbst ausgesucht hat." 

Von Zirkusdirektorin Spears gab es bisher keinen Kommentar zu der tierischen Angelegenheit.

PETA-gegen-Britney-Umfrage
Ist Britneys Verwendung von Elefanten in ihrem "Circus"-Video moralisch verwerflich?
72,1
27,9
  • Share
  • Tweet
  • Share