David Beckham

AP Photo/Kevork Djansezian

Nachdem  David Beckham am Sonntag in Beverly Hills von Paparazzi verfolgt wurde, konfrontierte er einen Fotografen, und wenige Augenblicke später brach eine Schlägerei zwischen seinem Bodyguard und dem Fotografen aus.

Berichten eines Augenzeugens zufolge, soll Beckham auf das Auto zugegangen sein, um den Fahrer dazu zu  bewegen auszusteigen. Als jener sich weigerte, begab sich Beckhams Bodyguard zur Beifahrertür und ließ seine Fäuste sprechen.

Allerdings wurde die Polizei auf die Auseinandersetzung aufmerksam: „Sie begannen die Schlägerei direkt vor der Polizeistation”, erzählte ein Augenzeuge E! News.

“Als die Bodyguards und die Paparazzi mit der Schlägerei begannen, rannte David zurück zum Auto und fuhr mit Victoria davon… Die Bullen haben schließlich dem Ganzen ein Ende bereitet.“

Zwei der Bodyguards wurden später von der Polizei vernommen. Einer der Bodyguards, der von der Auseinandersetzung Kratzer davon trug, wollte keine Erklärung abgeben. Ein Sprecher Beckhams teilte E! News mit: „Ja, ein derartiger Vorfall fand tatsächlich statt. Wir werden uns aber nicht dazu äußern, da die Angelegenheit sich jetzt in den Händen der Anwälte befindet.“

Die Fotografen, die sich am Tatort befanden, zeigten der Polizei eine Videoaufzeichnung der Schlägerei, die anschließend von den Behörden konfisziert wurde.

“Das kann doch nicht angehen”, erzürnte sich der Fotograf, der in die Auseinandersetzung verwickelt war. „Sie haben mich auf den Boden geworfen, mir meine Kamera weggenommen und in den Mülleimer geworfen. Das können die doch nicht mit uns machen.“

Obwohl ein Rettungswagen an den Tatort gerufen wurde, verweigerten alle Beteiligten der Auseinandersetzung eine ärztliche Versorgung.

  • Share
  • Tweet
  • Share