• Share
  • Tweet
  • Share
Robin Williams, Zelda Williams

Gregg DeGuire/FilmMagic

Mehr als ein Jahr nach Robin Williams' unerwartetem Tod spricht seine Tochter Zelda Williams über ihre eigenen Erfahrungen mit Trauer, um anderen Hoffnung zu geben.

Mit einem emotionalen Instagrambild teilte die 26-jährige am Samstag eine wunderschöne Aufnahme eines Sonnenaufgangs am See.

Viel wichtiger ist aber die Geschichte hinter dem Bild.

"I spent this night shivering and laughing under a clear, cold sky full of stars with people I love just to witness something beautiful", schrieb sie. "We mooned the moon and laughed ourselves hoarse, and I'm so incredibly grateful for every silly second."

 

Die Schauspielerin hat gelernt, dass es nach einem so schweren Verlust wichtig ist, nicht den Spaß am Leben und den einfachen Dingen zu verlieren.

"I came to a realization this year that I feel compelled to share here, for whomsoever may need it: Avoiding fear, sadness, or anger is not the same thing as being happy. I live my sadness every day, but I don't resent it anymore" erklärte sie. "Instead, I do it now so that the wonderful moments of joy I do find are not in order to forget, but to inhabit and enjoy for their own sake."

Sie fuhr fort: "It's not easy. In fact, I'd say it takes much more effort to consciously do than it does to just stay sad, but with my heart, I cannot tell you how worth it it is."

Zelda Williams

JB Lacroix/WireImage

Den Tod ihres Vaters verarbeiten Zelda und ihre Brüder auf ganz unterschiedliche Weise. Sie alle helfen dabei, Robins gemeinnützige Arbeit für die Challenged Athletes Foundation und St. Jude fortzuführen. Zelda ließ sich in Erinnerung an ihren Vater sogar ein Tattoo stechen.

Aber wieso teilt Zelda ihre Gedanken gerade dieses Wochenende? Es scheint so, als wolle sie einfach nur ihre Geschichte erzählen, um zu beweisen, dass das Leben auch wieder bergauf geht.

"For those suffering from depression, I know how dark and endless that tunnel can feel, but if happiness seems impossible to find, please hold on to the possibility of hope, faint though it may be", schrieb sie. "Because I promise you, there's enough nights under the same yellow moon for all of us to share, no matter how or when you find your way there."