• Share
  • Tweet
  • Share
Larry Williams, Michelle Williams

ANOEK DE GROOT/AFP/Getty Images, Stephen Lovekin/Getty Images

Michelle Williams Vater hat in Australien das Handtuch geworfen.

Nach einem zweieinhalbjährigen Rechtstreit hat Larry Williams, der entfremdete Vater der Brokeback Mountain-Schauspielerin einer Auslieferung an die Vereinigten Staaten zugestimmt, wo er sich wegen Steuerhinterziehung verantworten muss.

Williams, ein Aktienhändler, wurde schon lange von der Steuerbehörde gesucht. Ihm wird vorgeworfen, zwischen 1990 und 2001 rund 1,5 Millionen Dollar Steuern aus Buchverkäufen und internationalen Vorträgen nicht bezahlt zu haben.

„Ich werde kämpfen und gewinnen“, teilte Williams, 65, der australischen Zeitung The Daily Telegraph mit, bevor er in Gewahrsam genommen wurde. “Ich bin bald wieder zurück, denn ich habe viele Freunde hier in Australien.”

Er wurde 2006 von der australischen Polizei festgenommen. Auf Kaution freigelassen, kämpfte er seither gegen eine Auslieferung.

Williams genießt in Australien ein hohen Bekanntheitsgrad, nicht nur als Michelles Vater und Großvater von Heath Ledgers Kind, sondern auch als erfolgreicher Professor für Finanzwesen. Er wurde heute Morgen in Gewahrsam genommen und soll am Mittwoch nach Los Angeles zurückgeschickt werden.