• Share
  • Tweet
  • Share
Khloe Kardashian, Cosmopolitan

MATTHIAS VRIENS-MCGRATH/Cosmopolitan

Khloe Kardashian sieht fabelhaft aus auf dem April-Cover von „Cosmopolitan".

Die E!-Beauty präsentierte ihre Kurven im trendigen Schwarz-Weiß-Look, bestehend aus einem tief dekolletierten schwarzen Top und dazu passenden Blazer und Shorts.

Und abgesehen von dem sexy Fotoshooting sprach die 29-Jährige in dem Magazin auch über ihr dramatisches letztes Jahr.

„Ich bin kein Mensch, sich bei anderen ausheult", erklärte sie. „Ich bin sehr introvertiert, wenn es um meine eigenen Probleme geht. Jeder hat Probleme und ich belästige andere nicht gern damit...Ich behalte das lieber für mich. Ich weiß nicht warum."

Genau das schien der Fall gewesen zu sein, als Khloé den Großteil ihrer Familie im Dunklen über ihre Probleme mit Lamar Odom in den letzten Jahren ließ.

Aber auch jetzt, wo ihre Ehe gescheitert ist - sie reichte im Dezember die Scheidung von dem Basketball-Star ein - beteuert Khloé, dass sie „nichts ändern" würde.

„Das Leben ist dafür da, es zu verstehen und zu verarbeiten, nicht, um andere glücklich zu machen", erzählte sie dem Magazin.

„Ich bereue nichts… man lernt mit der Zeit dazu."

Darüber hinaus verriet die „Keeping Up with the Kardashians"-Darstellerin, dass sie die Veränderungen in ihrem Privatleben täglich angehe.

„Ich lebe im Hier und Jetzt. Wenn man zu weit vorausdenkt, könnte man enttäuscht werden oder zu niedrige Erwartungen haben. Manchmal kann das Leben ganz schön ätzend sein, aber alles hat seinen Grund, egal wie beschissen die Umstände sind."

„Wo ich mich in zehn Jahren sehe… Ich habe keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich glücklich sein und lächeln will."

Und beinhaltet das auch Nachwuchs?

„Ich liebe Kinder und bete, dass ich zum richtigen Zeitpunkt Kinder kriegen werde", meinte Khloé.

Die Hochzeit von Khloé und Lamar