• Share
  • Tweet
  • Share
Angelina Jolie, G8 Summit

Danny Martindale/WireImage

Als Angelina Jolie herausfand, dass ihre Chancen, an Krebs zu erkranken, extrem hoch sind, entschied sie sich zu einer beidseitigen Mastektomie.

Die Oscar-Gewinnerin hofft, mit ihrer Entscheidung, an die Öffentlichkeit zu treten, Frauen auf der ganzen Welt dazu inspirieren, sich aktiv um ihre Gesundheit zu kümmern.

Es kann sehr inspirierend sein, wenn Prominente ihr persönliches Schicksal teilen und anderen damit Mut machen. Hier einige Frauen, die über ihren Kampf mit Brustkrebs offen gesprochen haben:

Kylie Minogue

Jason Merritt/Getty Images

Kylie Minogue: Die Australierin wurde im März 2005 mit Brustkrebs diagnostiziert und war gezwungen, ihre Tour abzubrechen. Nach ihrer Behandlung konnte sie ihre Karriere wieder aufnehmen. Seither betreibt sie Aufklärungsarbeit und sammelt Gelder für die Forschung. 

Sharon Osbourne: Die Matriarchin der Osbournes ließ sich ebenfalls präventiv die Brüste abnehmen, nachdem sie erfahren hatte, dass sie ein Gen hat, das sie krebsanfälliger macht (sie war zuvor bereits an Darmkrebs erkrankt). Seitdem sammelt Sharon Gelder für die Brustkrebsforschung.

Melissa Etheridge: Die Rockerin fand im Oktober 2004 heraus, dass sie Brustkrebs hat, und unterzog sich einer Chemotherapie. 2005 besuchte sie die Grammy Awards mit Glatze. Seitdem hat sie durch ihren Einsatz unzählige Menschen inspiriert. Zusammen mit anderen prominenten Brustkrebsüberlebenden war sie 2010 in dem Doku-Film 1 a Minute sehen.

Giuliana Rancic: Unsere geschätzte E!-News-Moderatorin gab 2011 bekannt, dass sie an Brustkrebs im Frühstadium erkrankt ist. Sie unterzog sich ebenfalls einer beidseitigen Mastektomie, von der sie sich komplett erholte. Seitdem arbeitet sie mit Bright Pink zusammen, um Frauen zu unterstützen, die sich einer Brustkrebsbehandlung unterziehen müssen.

Cynthia Nixon

Jason Kempin/WireImage.com

Cynthia Nixon: Die Schauspielerin aus Sex and the City wurde 2006 im Alter von 40 Jahren bei einer Routine-Mammografie diagnostiziert. Nach einer OP, bei der ein Knoten entfernt wurde, und einer Bestrahlungstherapie ging sie 2008 damit an die Öffentlichkeit. Seitdem engagiert sie sich im Kampf gegen den Brustkrebs und ist die Botschafterin der "Susan G. Komen für Cure"-Organisation.

Sheryl Crow: Die Grammy-Gewinnerin erfuhr 2006, dass sie an Brustkrebs im Frühstadium erkrankt war. Nachdem sie sich von der Behandlung erholt hatte, war sie 2007 neben anderen bekannten, an Krebs erkrankten Prominenten in der Doku Crazy Sexy Cancer zu sehen. Sie schrieb auch das Vorwort zum Buch Crazy Sexy Cancer Tips.

Christina Applegate

Jayme Oak/INFphoto.com

Christina Applegate: Die Schauspielerin erhielt 2008 im Alter von 36 Jahren eine Brustkrebsdiagnose. Wenngleich sie auch nur einen Tumor auf einer Seite hatte, entschied sie sich für eine beidseitige Mastektomie, aufgrund ihrer familiären Vorgeschichte. Sie ist seither gesund. Sie hat bereits Millionen für die Brustkrebsaufklärung zusammengetrommelt und gründete die Organisation Right Action for Women, die finanzielle Hilfe leistet für Frauen, die eine Kernspintomographie benötigen.

Edie Falco

Mark Davis/PictureGroup via AP IMAGES

Olivia Newton-John: Der Star aus Grease wurde 1992 mit Brustkrebs diagnostiziert und unterzog sich einer Mastektomie. Rund 20 Jahre später ist Newton-John immer noch gesund und setzt sich nun für Brustkrebsüberlebende ein. Zudem ist sie Sprecherin für Liv-Kit, ein Produkt, das hilft, beim Abtasten der Brust mögliche Knoten zu entdecken.

Edie Falco: Die TV-Darstellerin fand 2003 heraus, dass sie Brustkrebs hat, behielt dies jedoch ein Jahr lang für sich, als sie sich einer Chemotherapie unterzog. Die Behandlung war erfolgreich und Falco erholte sich vollständig. Seitdem ist sie eine Sprecherin für die Brustkrebsorganisation Y-Me.

Im Mittelpunkt: die besten Bilder des Tages