Miley Cyrus, V Magazine

Mario Testino for V Magazine

Miley Cyrus weiß genau, was sie will und das schließt eine Zukunft mit ihrem Verlobten Liam Hemsworth, eine erfolgreiche Musikkarriere und den Punkrock-Style mit ein. Miley sieht auf dem Cover des V Magazine sexy und provokativ aus und im Magazin spricht über ihre Beziehung und die Musik.

"Ich bin nicht nonstop mit meinem Freund zu Hause. Wir arbeiten beide. Jede Woche wird spekuliert, ob wir uns getrennt haben, weil man kein Foto von uns sieht", sagte sie. "Ich habe keine Zeit, jeden Morgen mit meinem Freund zu Starbucks zu gehen. Er steht um 6 Uhr, auf um zu trainieren, und ich komme um 5 Uhr vom Tonstudio nach Hause. Die neue CD geht vor und so bin ich bisher noch nichts angegangen. Ich habe in die Scheibe zu viel investiert, um sie nicht wichtiger als alles andere zu nehmen."

Miley hatte ja bereits einen Song mit Snoop Lion veröffentlicht, der einen neuen Sound vorstellte.  

"Ich könnte niemals sagen, dass ich "Party in the U.S.A." nicht mehr schätze und dazu stehe", meinte sie zu der Zeit, in der sie noch für Hanna Montana vor der Kamera stand. "Das wäre das Gleiche, wie wenn mein Vater sagen würde, dass er 'Achy Breaky' hasst. Immerhin hat es so begonnen und ich würde nichts rückgängig machen wollen."

Während Miley also dankbar ist für Hannah Montana, hat sie keinerlei Absichten, zu diesen Wurzeln zurückzukehren, mit anderen Worten, die kurzen Haare und der neue punkige Stil bleiben erst mal. 

Miley Cyrus, V Magazine

Mario Testino for V Magazine

"Ich werde mich verändern und tun, was ich tun möchte. Ich habe mir die Haare abgeschnitten, mir ein Paar Docs zugelegt und das Vergangene hinter mir gelassen", sagte sie. 

Pal Pharrell Williams der mit ihr am neuen Album arbeitet, äußerte sich auch zu ihrem neuen Image und machte ihr Komplimente zum neuen Stil. 

"Ich hörte von dem Mädel Miley, das einen Song namens 'The Climb' hatte und ein Video, in dem sie in einem Käfig saß", meinte er. 

"'Can't Be Tamed'", stellte Miley klar. 

"Ich dachte mir: 'Ok, sie will raus'", meinte er, bevor Miley einwarf: "Geistig war ich Gucci Mane, aber auf dem Papier eine Popsängerin." 

Genau das lieben wir an ihr. 

Miley Cyrus, V Magazine

Mario Testino for V Magazine

  • Share
  • Tweet
  • Share