• Share
  • Tweet
  • Share
Prince William, Kate Middleton, Catherine, Duchess of Cambridge

Mark Large - Pool/Getty Images

Kate Middleton und Prinz William gehen nun gerichtlich gegen ein französisches Klatschblatt vor, das Oben-Ohne-Fotos der Herzogin von Cambridge beim Sonnenbaden mit ihrem Gatten im Urlaub in der Provence veröffentlichte.

"Der St. James' Palace bestätigt, dass rechtliche Schritte wegen Verletzung der Privatsphäre heute in Frankreich von der Herzogin und dem Herzog von Cambridge gegen die Verleger der französischen Ausgabe von Closer eingeleitet wurden", so ein Sprecher des Königshauses in einem Statement gegenüber BBC News.

MEHR: Kate Middleton: französische Zeitschrift veröffentlicht Oben-ohne-Fotos

Die Klage wurde nur wenige Stunden, nachdem der Palast E! News mitgeteilt hatte, dass er "im Namen Ihrer Königlichen Hoheiten Anwälte eingeschaltet" habe, "um zu prüfen, welche rechtlichen Schritte die Herzogin und der Herzog unternehmen können", eingereicht.

Das Königshaus bezeichnete die Fotos als "grotesken" Eingriff in die Privatsphäre, der an "die schlimmsten Exzesse der Presse und der Paparazzi erinnert, die sich zu Lebzeiten von Prinzessin Diana zutrugen."

Indessen verteidigte die Closer-Redakteurin ihren Entschluss, die Fotos zu veröffentlichen.

"Diese Fotos sind keineswegs schockierend", teilte Laurence Pieau AFP mit. „Sie zeigen eine junge Frau oben ohne beim Sonnenbaden, wie Millionen andere Frauen, die man an Stränden sieht."

Bei diesen Millionen von Frauen handelt es sich jedoch nicht um die Herzogin von Cambridge.

FOTOS: Wills und Kates Südostasien-Tour