• Share
  • Tweet
  • Share
Michael Clarke Duncan

Ethan Miller/WireImage.com

Michael Clarke Duncan mag zwar seine Hollywood-Karriere erst etwas später begonnen haben, dafür hinterließ er jedoch in kürzester Zeit einen bleibenden Eindruck.

In weniger als anderthalb Jahrzehnten erschien der 54-jährige Schauspieler, der am Sonntag an den Folgen eines Herzinfarkts starb, in erfolgreichen Action-Streifen (Armageddon - Das jüngste Gericht, The Scorpion King), Komödien (Ricky Bobby - König der Rennfahrer, A Night at the Roxbury) und verlieh seine Stimme sogar familienfreundlichen Animationsstreifen (Kung Fu Panda, Cats & Dogs - Wie Hund und Katz', Bärenbrüder).

Hier fünf Filme, die besonders nennenswert sind:

Michael Clarke Duncan, Tom Hanks, The Green Mile

Castle Rock Entertainment

1. The Green Mile: Zuschauer fanden sofort Gefallen an Duncan und seiner eindrucksvollen Darstellung an der Seite von Tom Hanks. In dem Film von 1999, der auf einem Roman von Stephen King basiert, spielte Duncan einen kindlichen Gefangenen, der fälschlicherweise der Vergewaltigung und des Mordes verurteilt wurde. Für seine Darstellung wurde Duncan für einen Oscar nominiert. „Ich bin tieftraurig über den Verlust von Big Mike", sagte Hanks am Sonntag. „Er war der Schatz, den wir alle am Set von The Green Mile entdeckt hatten. Er war magisch. Er war ein liebvoller Mensch und sein Ableben lässt uns fassungslos zurück."

Daredevil, Michael Clarke Duncan

20th Century Fox

2. Daredevil: Der liebenswürdige Riese spielte 2003 in dem Superheldenstreifen mit Ben Affleck entgegen seines Typs den sprichwörtlichen großen Bösewicht. Duncan verkörperte darin Wilson Fisk, alias Kingpin, den skrupellosen, steinreichen, einschüchternden Boss der New Yorker Unterwelt. Im selben Jahr übernahm er dieselbe Rolle im TV-Animationsstreifen Spider-Man. Es sollte nicht Duncans letzte Rolle im Comic-Genre bleiben. 2011 spielte er Kilowog, einen schroffen, aber liebenswürdigen Drill-Sergeant, der Ryan Reynolds' Titelhelden in Green Lantern trainierte.

Planet of the Apes, Michael Clarke Duncan

20th Century Fox

3. Planet der Affen: In Tim Burtons Remake aus dem Jahr 2001 war Duncan fast nicht wiederzuerkennen in seinem Gorilla-Make-up. Er spielte Colonel Attar, ein älterer Affe und Veteran, der der Schimpansin Ari (Helena Bonham Carter) behilflich ist, den Menschen bei ihrem Fluchtversuch zur Seite zu stehen.

Sin City, Michael Clarke Duncan

Dimension Films

4. Sin City: 2005 spielte Duncan in Robert Rodriguez‘ Thriller den einäugigen, geldgierigen Söldner Manute, der Rosario Dawsons von der Mafia gesuchte Figur jagte.

The Whole Nine Yards, Michael Clarke Duncan, Matthew Perry

Morgan Creek

5. Keine halben Sachen: Duncan war erneut an der Seite von Willis zu sehen (sie standen bereits für Armageddon, Breakfast of Champions und Sin City gemeinsam vor der Kamera). In der Comedy von 2000 verprügelte Duncan als Franklin "Frankie Figs" Figueroa unseren Lieblings-Friends-Darsteller Matthew Perry und bewies, dass er auch für Lacher sorgen konnte.