• Share
  • Tweet
  • Share
DJ AM, Travis Barker plane crash

AP Photo

Es grenzt schon an ein Wunder, dass Travis Barker und Adam "DJ AM" Goldstein den Flugzeugabsturz am Freitagabend, bei dem vier weitere Insassen tödlich verunglückten, überlebt haben.

Beide zogen sich bei dem Crash, der laut offiziellen Ermittlungen durch einen geplatzten Reifen verursacht wurde, Verbrennungen zweiten und dritten Grades zu - Barker am Oberkörper und AM an den Händen und im Kopfbereich. Sie befinden sie sich in einem kritischen jedoch stabilen Zustand in einer Spezialklinik für Verbrennungsopfer in Augusta, Georgia.

Den behandelten Ärzte zufolge kann eine völlige Genesung von derartigen Verbrennungen bis zu einem Jahr dauern, jedoch wird erwartet, dass Barker und AM sich schneller erholen, da keine weiteren Verletzungen festgestellt wurden.

Indessen wurden die Todesursachen des Piloten und Co-Piloten des abgestürzten Learjets sowie die der restlichen Passagiere an Board des Flugs von Columbia, South Carolina nach Van Nuys, Kalifornien von der zuständigen Gerichtsmedizin bekannt gegeben.

Die Pilotin Sarah Lemmon und der Co-Pilot James Bland starben demnach an Verbrennungen und einer Rauchvergiftung, die sie durch den Absturz erlitten.

Die Passagiere Chris Baker und Charles Still, beides Freunde und Arbeitskollegen von Barker und AM, starben noch vor Ort an den Verletzungen, die sie durch den Aufprall erlitten hatten.

An die Seite der verletzten Stars eilten am Wochenende Mandy Moore, die vor zwei Jahren eine kurze Affäre mit Goldstein hatte, und Shanna Moakler, Barkers Ex-Frau und Mutter seiner beiden Kinder, mit der er sich vor kurzem wieder versöhnt hatte.

“Wir können nicht mit Worten ausdrücken, wie dankbar wir für die Liebe und Unterstützung sind, die uns in dieser schwierigen Zeit entgegengebracht wurde“, sagte Moakler. „Wir bitten Sie darum, uns während dem Genesungsprozess und während wir um unsere geliebten Freunde trauen, die wir als Teil unserer Familie betrachteten, in Ihre Gebete einzuschließen.“

“Unser Leben hat sich dadurch für immer verändert.”