Hilary Swank

Jason Kempin/Getty Images, Lisa O'Connor/ZUMAPress.com

Diejenigen unter Ihnen, die sich Sorgen machen, dass Hilary Swank scheinbar immer dünner wird, können beruhigt sein.

Für ihren nächsten Streifen French Women Don't Get Fat  muss die zweifache Oscar-Gewinnerin nämlich Einiges an Gewicht zulegen. Die Million Dollar Baby-Darstellerin wird in der Adaptation von Mireille Guilianos Bestseller Warum französische Frauen nicht dick werden die Hauptrolle übernehmen und auch als Produzentin fungieren. 

"Sie wird 25 bis 35 Pfund zunehmen", berichtete uns eine Quelle. "Das kriegt sie schon hin. Sie spielte bereits einen Mann. Es gibt nichts, was sie nicht kann."

Wie wir bereits zuvor berichteten, sind einige von Swanks Kollegen mehr als besorgt, weil die Schauspielerin immer dünner wird. Manche finden, dass Chad Lowes Ex-Frau schon geradezu gebrechlich aussieht.

Während es sich bei dem Buch um eine Autobiografie handelt, wird die Filmversion wohl fiktional. Swank spielt die amerikanische Managerin einer Champagner-Firma, die den Französinnen zuschaut, wie sie Brot, Wein und Desserts essen, ohne dabei ein Gramm zuzunehmen und die nebenher in ihrer persönlichen Entwicklung heran reift.

Swank reiht sich damit in eine Reihe von Hollywood-Schauspielern, die für Filmrollen an Gewicht zulegen. Eva Longoria-Parker musste für ihre Rolle in Desperate Housewives zunehmen, da ihre Figur Gabrielle gerade eine Krise durchlebt, und Matt Damon packte für seine Rolle in The Informant Einiges an Gewicht drauf.

Laut einer Quelle ist Hilary allerdings wenig begeistert von der Vorstellung, für die Rolle so viel zuzunehmen, aber hey - was tut man nicht alles für die Karriere.

- Zusätzliche Berichterstattung von Matt Donnelly

  • Share
  • Tweet
  • Share