• Share
  • Tweet
  • Share
Prince William, Duke of Cambridge and Catherine, Duchess of Cambridge, Kate Middleton

Liz O. Baylen - Pool/Getty Images

Nicht alle Traditionen sind es wert, aufrechterhalten zu werden und PETA zufolge steht die königliche Jagd an der Spitze der Liste dieser archaischen Gewohnheiten, die ihres Erachtens nach veraltert sind.

Als ihnen zu Ohren kam, dass Prinz William für eine Jagdparty anlässlich Prinz Harrys bevorstehendem 27. Geburtstag auf dem Landsitz der Queen rund 250 Fasanen, Enten und Rebhühner geordert haben soll, hatte die Tierschutzorganisation einen Brief an jene Person verfasst, die sie wohl als Stimme der Vernunft in der königlichen Familie betrachten.

Kate Middleton.

"Uns ist zu Ohren gekommen, dass Prinz William Prinz Harry eine Vogeljagd zum Geburtstag geschenkt hat", heißt es in einem Brief der PETA-Vorsitzenden Ingrid Newkirk an die Herzogin, den E! News einsehen konnte.

„Es hat nichts Ehrwürdiges, wenn Vögel gekauft werden, um auf sie wie auf Tontauben zu schießen. Diejenigen Vögel, die nicht sofort getötet werden, sterben schließlich häufig durch Halsumdrehen, das einen langsamen und schmerzvollen Tod verursacht."

Newkirk fuhr mit der Bitte fort, Middleton dem Prinzen die Tradition auszureden. Das ist zwar eine gute Idee, aber wir glauben nicht, dass sie damit Erfolg haben wird.

"Ich möchte Euch darum bitten, Euren Einfluss auf die Prinzen geltend zu machen und sie darum bitten, sich das mit dem Geschenk nochmals zu überlegen. „Ihr seid in der einmaligen Position, Euren Einfluss geltend zu machen, ob Menschen Tiere angemessen behandeln oder ihr Leiden einfach ignorieren".

 „Macht bitte die Prinzen auf das Leiden der Vögel aufmerksam und bittet die beiden, die mitfühlende Entscheidung zu treffen, Tiere nicht aus Spaß zu töten. Mit dieser Entscheidung erspart Ihr nicht nur hunderten Vögeln ein grausames Ende, auch macht Ihr hierdurch deutlich, dass die Monarchie im Gleichschritt mit der sozialen Bewegung gegen Gewalt an Tieren ankämpft."

Eine Antwort seitens der Herzogin steht bislang noch aus und ist wohl aufgrund ihres Unterrichts in Sachen Etikette auch nicht zu erwarten.

FOTOS: Kate Middleton: ihr Leben als Royal