• Share
  • Tweet
  • Share
Scarlett Johansson, Iron Man 2

Courtesy of Marvel Studios

Scarlett Johansson spielt die Black Widow auf der Kinoleinwand, aber die Avengers wird sie in diesem Fall wohl nicht zur Hilfe rufen können.

Im März tauchte ihr Name auf einer Liste mit Namen auf, die Opfer von Hackern wurden. Die Hacker hatten Handys von zahlreichen Prominenten angezapft und Nacktfotos und Videos herunter geladen.

Am Mittwoch tauchten nun erotischen Fotos des Sex-Symbols auf unterschiedlichen Gossip-Seiten auf, und ScarJo setzt sich zur Wehr. Mit Hilfe der Bundessicherheitspolizei will sie gegen die Täter vorgehen.

Eine Quelle teilte TMZ mit, dass das FBI eingeschaltet wurde und dass gegen die technisch versierten Diebe ermittelt wird. Diese hatten sich in Scarletts Handy eingeschlichen, kompromittierende Nacktfotos, die die 26-jährigen Schauspielerin von sich selbst gemacht hatte, gestohlen und an Websites wie Perez Hilton und Mediatakeout.com weitergeleitet.

Johanssons Sprecher wollte sich nicht dazu äußern, doch die FBI-Sprecherin Laura Eimiller teilte E! News mit, dass die Organisation bereits in dem Fall ermittle.

Wie E! News bereits berichtete, wird zurzeit gegen einen Ring ermittelt, der sich die Telefone und E-Mail-Konten von mehr als 50 weiblichen Stars gehackt hat, darunter auch Ali Larter, Vanessa Hudgens, Miley Cyrus und Jessica Al

—Zusätzliche Berichterstattung von Sharareh Drury

FOTOS: Am Set von Avengers