Brad Pitt, George Clooney

Daniele Venturelli/Getty Images

Soviel steht fest: Bei der Eröffnung der 65. Filmfestival in Venedig drehte sich am Mittwoch alles um George Clooney und Brad Pitt.

Die beiden fast unzertrennlichen Ocean’s-Kollegen waren bereits am Dienstag angereist – Pitt mit seinen beiden Söhnen Maddox und Pax im Schlepptau - um ein Charity-Event ihrer Organisation „Not on our Watch“ zu moderieren.

Am Mittwoch dann zeigten sich die beiden bei einer Pressekonferenz für ihren neuen Film Burn After Reading (Regie von den Coen Brüdern) in bester Laune und scherzten mit der Presse (und sich selbst).

Nachdem Pitt nach dem Wohlbefinden der Zwillinge Vivienne und Knox befragt wurde – Antwort: „Es geht ihnen gut“ – wurde Clooney die Frage gestellt, ob er vorhabe, sich niederzulassen und selbst Kinder zu zeugen.

"Ich bin überrascht, diese Frage zu hören”, sagte er. "Das ist, ehrlich gesagt, das erste Mal, dass mir diese Frage gestellt wird. Ich werde noch heute heiraten und Kinder kriegen. Brad?“

"Und bis dahin werde ich meine mit ihm teilen”, antwortete Pitt. “Bis nächstes Jahr werde ich noch zwei weitere haben.“

Brad Pitt

Franco Origlia/Getty Images

Und auch am Abend stand der frischgebackene Vater von Zwillingen noch einmal im Mittelpunkt. Zu seiner Überraschung wurde ihm nochmals ein Award als Bester Schauspieler überreicht – eine Auszeichnung, die er schon letztes Jahr für seine Rolle in Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford erhalten hatte.

Das Venice Film Festival läuft bis zum 6. September. Im Hauptwettbewerb um den golden Löwen geht unter anderem der deutsche Spielfilm „Jericho“ von Christian Petzold ins Rennen, mit Benno Führmann und Nina Hoss in den Hauptrollen. Den Vorsitz der Jury hat dieses Jahr Wim Wenders übernommen.

Die Stars auf dem roten Teppich gibt’s täglich neu in unserer Fotogalerie „Filmfestival Venedig“ zu sehen.

  • Share
  • Tweet
  • Share