• Share
  • Tweet
  • Share
Madonna

Pascal Le Segretain/Getty Images

Guy Ritchie und seine Baby-Mama Jacqui Ainsley sollten die Blumen, die ihnen Madonna zur Geburt ihres Sohnes schickte, lieber genauer unter die Lupe nehmen.

Wenn es Hortensien sind, könnte es sich möglicherweise nicht um ein Geschenk handeln.

Die Sängerin hat offenbar ein großes Problem mit diesen wunderschönen Blumen. Wie es sich herausstellte, ist sie sogar total davon angewidert. Dies bekam ein Fan zu spüren...

Madonna, die sich noch in irgendeiner Hinsicht zurückgehalten hat, setzte ihre Schauspielkunst während einer Pressekonferenz auf dem Filmfestival in Venedig ein, wo sie ihren neuen Film W.E. promotete.

Ein Fan überreichte der Sängerin, die sich in einem Nonnen-artigen schwarz-weißen Outfit mit einem großen Kreuz, das von ihrem Hals baumelte, präsentierte, einen Strauß Hortensien.

Nette Geste, oder?

Offenbar nicht für Madonna, die, obwohl sie lächelte und sich bei dem Mann bedankte, dabei vor laufender Kamera erwischt wurde, wie sie das Geschenk niedermachte und das Bouquet unter den Tisch schob.

Danach starrte sie zornig einen Freund an, von dem sie offenbar erwartete, dass dieser ihre Aversion gegen die Blume verstand.

Nachdem sie dies bereits mit ihrem entsetzten Gesichtsausdruck und Augenrollen zum Ausdruck gebracht hatte, beschwerte sich Madonna auch noch: „Ich verabscheue Hortensien total. Das weiß er offenbar nicht."

Und welche Schlussfolgerung ziehen wir daraus?

Wenn man Madonna beeindrucken will, sollte man ihr Rosen, Lilien oder Pizza schicken, alles, nur keine verhassten Hortensien.

FOTOS: Madonna: Die Ex-Galerie