• Share
  • Tweet
  • Share

Matt Damon, Anna Paquin und Matthew Broderick sehen in Margaret alle wesentlich jünger aus.

Und das sind sie tatsächlich auch. Ob ihr's glaubt oder nicht, dieser Film wurde bereits vor sechs Jahren gedreht, was erklärt, weshalb Damon darin aussieht wie Will Hunting und Paquin eine junge unerfahrene Teenagerin spielen kann, während wir sie inzwischen alle als sexy Sookie Stackhouse kennen.

Worum geht's in dem Streifen?

Paquin spielt darin einen Teenager, der im Auto unterwegs ist, um am anderen Ende der Stadt seine Jungfräulichkeit zu verlieren, als die Flirterei mit einem vorbeifahrenden Busfahrer (Mark Ruffalo) schreckliche Konsequenzen mit sich zieht.

Aber das ist nur der Anfang.

Die Dinge geraten für alle Beteiligten völlig außer Kontrolle. Schon bald belügt sie die Polizei, baut in der Schule Mist und küsst ihren Lehrer.

Der Film, bei dem der Regisseur von You Can Count on Me, Kenneth Lonergan, Regie führte, ist mit hervorragenden Darstellern besetzt und hat die wohl in den letzten Jahren längste Zeitspanne zwischen Drehschluss und Veröffentlichung aufzuweisen.

Sollte das euer Interesse erweckt haben, dann werft doch mal einen Blick auf den Trailer und verratet uns, was ihr davon hält. Margaret kommt am 30. September in die US-Kinos. Ein deutscher Starttermin ist nicht bekannt.

FOTOS: Filmpremieren-Trubel!