• Share
  • Tweet
  • Share
Phil Collins, Orianne Cevey

AP Photo/ Keystone, Urs Flueeler

Phil Collins Ex-Frau mag zwar kein Platz mehr in seinem Herzen haben, dafür aber auf seinem Bankkonto.

Der Rock-Star hat seine dritte Ehe beendet und muss dafür angeblich eine Abfindung in Höhe von 25 Millionen Pfund, umgerechnet ca. 32 Millionen Euro bezahlen. Damit handelt es sich um die bislang höchste Abfindungssumme Großbritanniens, mehr noch als die astronomische Summe von 24,3 Millionen Pfund (heute ca. 30,8 Millionen Euro), die Heather Mills von Paul McCartney erhielt.

Collins, 57, und Orianne Cevey, 35, waren vor ihrer Trennung im Jahre 2006 sieben Jahre lang verheiratet. Sie haben zwei gemeinsame Kinder, die Söhne Nicolas, 8, und Matthew, 4.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Trennung den Genesis-Frontmann ein Vermögen kostet. Der britische Daily Telegraph behauptet sogar, dass Scheidungsabfindungen bereits ein Drittel seines auf 190 Millionen Euro geschätzten Vermögens aufgefressen haben.

Nachdem er 1994 vom  technischen Fortschritt Gebrauch gemacht und Ehefrau Nummer 2 Jill Tavelman per Fax abserviert hatte, musste er ihr angeblich 42 Millionen Pfund, umgerechnet ca. 26 Millionen Euro bezahlen.