• Share
  • Tweet
  • Share
Hugh Laurie, Lisa Edelstein, Robert Sean Leonard, Jennifer Morrison, House

Fox

Es gibt natürlich kein Gesetz, dass Dr. House (Hugh Laurie) aus der gleichnamigen TV-Serie mit irgendjemand zusammen kommen muss,  aber ist es nicht schön, darüber zu spekulieren?

Wer soll es denn dann sein? Cameron (Jennifer Morrison), Cuddy (Lisa Edelstein) oder vielleicht sogar Wilson (Robert Sean Leonard)?

Da dies ein Thema ist, mit dem sich die Hardcore-Fans ohnehin ständig auseinandersetzen, dachten wir, dass wir darüber auch genauso gut mal hier auf der Seite debattieren und abstimmen könnten. Wir haben alle Leser-Kommentare sorgfältig durchgelesen und drei Meinungen ausgewählt, die wir allerdings stark kürzen mussten.

Sehen Sie selbst, und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung...

Hugh Laurie, Jennifer Morrison, House

Fox

HOUSE & CAMERON
von Tammy aus Australien

Auch wenn Cameron in Staffel vier eher nebensächlich war, die Beziehung zwischen House und Cameron war immer gut. Auch wenn viele glauben, dass sie nichts Romantisches verbindet, ist trotzdem offensichtlich, dass sie eine einzigartige Verbindung haben, die eben auf subtile Art dargestellt wird. 

Durch das Interagieren mit Cameron sieht man Ansätze von Houses Menschlichkeit. House teilte mit Cameron ein paar seiner intimsten Erlebnisse, zum Beispiel, als er ihr erzählte, wie die Beziehung zu seinen Eltern war. Er war aufrichtig und mitfühlend, und zwar ohne Druck von außen.

Cameron akzeptiert House so, wie er ist und hat ihn oft vor anderen verteidigt, selbst Wilson und Cuddy gegenüber.

Es gab immer subtile Hinweise darauf, dass zwischen den beiden was unter der Oberfläche schwelt, das bisher noch nicht wirklich hochkam.

Auch wenn es vielleicht den Anschein hat, dass House und Cameron nie mehr füreinander sein werden als Kollegen, ist trotzdem ganz klar, dass sich mehr entwickeln könnte, nun, da Cameron selbstbewusster und stärker ist.

Hugh Laurie, Lisa Edelstein, House

Fox

HOUSE & CUDDY
von Heidi W.

Niemand kann besser nachvollziehen, wie House wirklich tickt, als Cuddy - nicht mal Wilson.

Sie weiß, dass er sich niemals anpassen wird, egal, wie viel Druck man ihm macht, und sie respektiert das. Niemand kann seit der Folge "Ugly" mehr daran zweifeln, dass Cuddy House liebt, nach diesem Lächeln am Ende dieser Folge. Oder auch, nachdem sie am Ende von "Wilson's Heart" seine Hand hielt.

Und House liebt Cuddy. Er verrät ihre Geheimnisse nicht, er beschützt und respektiert sie. Kein Mann würde sich mit Cuddy so anlegen, wie er es tut, wenn ihm klar wäre, wie leicht man im Streit mit ihr auf der Verliererseite landen kann.

House und Cuddy sind zwar nicht das perfekte Paar, aber wer ist das schon? House braucht jemanden, der ihn so akzeptiert, wie er ist, und der versteht, wie er denkt. Und dieser Jemand ist Lisa Cuddy.

Hugh Laurie, Robert Sean Leonard, House

Fox

HOUSE & WILSON
von H. Emily

In der Fernseh-Geschichte gibt es ein immer wiederkehrendes Thema: Beste Freunde, aus denen irgendwann mehr wird, ob bei Wunderbare Jahre oder Friends.

Sollten House und Wilson ein Liebespaar werden, wäre das ein wahres Plus. Außerdem ist es eine logische Entwicklung: House und Wilson sind ohnehin schon das unterhaltsamste Paar in der Serie.

Wenn die Handlung des Staffelfinales irgendwas gezeigt hat, dann, dass die Fans an dieser Freundschaft extrem viel Interesse haben. Würde sich diese Freundschaft in eine Beziehung wandeln, hätte sie das Potenzial, zu einer der komplexesten und interessantesten Beziehungen der Fernsehgeschichte zu werden.

Wählen Sie Ihr Traumgespann!

Sie haben einen anderen Standpunkt? Oder stimmen Sie mit diesen Vorschlägen so gar nicht überein? Dann lassen Sie uns das wissen!