• Share
  • Tweet
  • Share
Germany’s Next Top Model

ProSieben/Oliver S.

Es ist Halbzeit bei Germany's Next Topmodel - by Heidi Klum, das heißt: Es geht ans Eingemachte. Das Tempo wurde angezogen, die Bäuche flacher und die Fotos heißer, im wahrsten Sinne des Wortes. Aber das Motto der siebten Show lautete eindeutig „Power-Duelle". Zum einen zwischen den Juroren Thomas und Thomas, die sich langsam als die Waldorf und Statler der Models etablieren, zum anderen zwischen den Mädels. Der Preis für die größte Diva ging allerdings eindeutig an Thomas Rath. Vorsicht, denn wir wissen ja, was mit Jurymitgliedern passiert, die Heidi die Schau stehlen. Trotzdem, gehen mussten dann doch nur Kandidatinnen. Wer nahm – untypisch für Models – den Mund zu voll?

LETZTE WOCHE bei GNTM: Viel heiße Luft und nichts dahinter

Massive Windmaschinen und „magic moments": beim Garnier-Fructis-Casting konnte Wallehaar-Amelie die Kunden von sich begeistern. Da hatte es die Konkurrenz schwer. (O-Ton Anna Lena: „Das sind ja nicht mal meine, das sind irgendwelche Inderhaare".). Selbst Jana, deren Rock wegflog, was ein Grinsen auf Thomas Hayos Gesicht zauberte, kam nur um Haaresbreite in die engere Auswahl. Der Kunde testete die Posing-Qualitäten von Amelie, Jana und Rebecca während eines Parabelflugs in Florida. Ernsthaft. Amelie bekam den Job nebst Print-Kampagne.

Bevor es zum nächsten Casting ging, ließ Juror Thomas Rath die Mädels in Zweiergruppen gegeneinander antreten. Jedoch weder im Posen noch im Laufen. Ausgerechnet mit Worten sollten sie ihn überzeugen, sie zum Casting zu lassen. „Ich finde, dass meine Ausstrahlung mehr hot ist", sprach Anna Lena. Die schüchterne Sihe brach in Tränen aus. Joana griff sich letztlich den Job ab und durfte mit einem Male Model mit dem klangvollen Vornamen „Diesel" shooten. Auch das haben wir uns nicht ausgedacht.

Anschließend ging es zum Rollschuh-Laufen am Strand, doch da blieb es nicht lange entspannt. Drei der Mädels wurde von Jorge zum Nachhilfe-Drill abberufen. Sarah (der Roboter), Paulina (die Dampflok) und Marie Luise (der Körper-Klaus) mussten die Inliner mit High Heels tauschen und auf einem Steg elegant einen Eimer auf dem Kopf herumtragen. Die anderen Mädels trollten sich vorsichtshalber. 

Die Entscheidung fand dieses Mal vor einer Feuerwalze statt. Die Neuerung heute: Die Mädels mussten jeweils zu zweit zum heißen Duell-Shooting. (Sarah machte vorsichtshalber gleich auf krank.) Die Jury schickte die Bessere gleich in die nächste Runde, die Loser bekamen beim Live-Walk noch mal Gelegenheit, ihr Können zu beweisen. Vor allem die Gruppierung Anna Lena/Rebecca machte der Jury Hoffnung, enttäuschte dann aber. „Wie am Autoscooter", urteilte Heidi. Rebecca kam zwar weiter, aber Anna Lena schaffte es dennoch, die Jurymeinung zu ihren Gunsten zu verzerren: „Die haben bei Rebecca gesagt, dass sie genauso scheiße war". Sarah platzte nachträglich in das Shooting, weil sie wohl Angst hatte, in absentia rausgeworfen zu werden. Die anderen Mädels sahen das klar als Jurymanipulation. Vor allem Pauline, die sich die ganze Sendung über als Giftspritze betätigt hatte, meckerte. Bei der Jury allerdings punkte Sarah mit Professionalität. Wir hoffen mal, dass sie ihr nicht versehentlich ankonditioniert haben, dass Leiden belohnt wird.

Beim Live-Walk war die Jury ungewohnt gnadenlos und für Heidi bot sich ausreichend Gelegenheit, ihr unvergleichliches Talent für Parodie zur Schau zu stellen. „Die Spreu vom Weizen trennt sich jetzt" echauffierte Thomas Rath sich, „wir sind hier kein Ladys Holiday Camp". Anna Lena lief wie der personifizierte Pornoccio, woraufhin Thomas Hayo zum Disney Onkel mutierte: „Du musst mehr an dich glauben". Natascha scheiterte an einer Drehung, die sie, oh Schreck, mit einer Pose verwechselte. Für sie war der Laufsteg hier zu Ende. Paulina, die sehr von sich überzeugt war, wurde schnell von Heidi eines Besseren belehrt: „Da konntest ‘nen Fußball durchschießen durch die Beine". Auch sie bekam kein Foto, selbst nach hitzigen Diskussionen zwischen Thomas und Thomas.

Für den Rest der Mädels geht es nächste Woche weiter nach Brasilien.

Trotzdem blieben eine Menge Fragen offen: Warum musste Marie Luise nicht auf den Entkrampfungspuff? Darf man im Glitzerkleid zum Casting? Wird Jorge Sarah abgewöhnen so zu laufen wie der Maschinenmensch aus Metropolis?

Das alles erfahren wir hoffentlich nächste Woche um 20:15 Uhr bei Germany's Next Top Model – by Heidi Klum auf ProSieben.