• Share
  • Tweet
  • Share
George Clooney

Jeffrey Mayer/WireImage.com

Die Produktionsfirma von George Clooney, Smoke House, hat sich die Rechte für den Thriller von Jonathan Mahler, The Challenge, gesichert.

In der Geschichte geht es um den unermüdlichen Einsatz des Navy-Anwalts Charles Swift, der versucht, für Salim Hamdan, Osama bin Ladens ehemaligen Bodyguard und Chauffeur, eine faire Verhandlung zu bewirken.

Clooney sieht das Projekt The Challenge als eine Möglichkeit, am Drehbuch mitzuarbeiten, Regie zu führen und eine Rolle zu übernehmen, wie er das schon bei seinem Film Good Night, and Good Luck aus dem Jahre 2005 tat, der insgesamt für sechs Oscars nominiert war, u.a. auch als bester Film.

Bis jetzt ist noch nicht bekannt, ob der Schauspieler die Rolle von Swift spielen wird. Das Buch setzt sich mit den idealistischen Vorstellungen des Anwalts auseinander, einen der berüchtigsten Gefangenen im Krieg gegen den Terror zu verteidigen.

Der Fall des im Jemen geborenen Hamdan ging bis vor den Obersten Gerichtshof der USA und The Challenge endet mit einer historischen Entscheidung des Gerichts:

Die Militärtribunale, die von der Bush-Regierung eingeführt wurden, und vor denen die Fälle der Guantanamo Bay-Häftlinge verhandelt werden, verstoßen gegen die Genfer Menschenrechtskonventionen und gegen das Militärgesetz.

Nach dieser Entscheidung des obersten Gerichts wurde Hamdans Fall vor eine andere Militär-Kommission gebracht, und er wurde der Unterstützung von Terrorismus für schuldig befunden. In dem schwerer wiegenden Anklagepunkt der Verschwörung zum Mord wurde Hamdan jedoch freigesprochen - ein Triumph, den juristische Experten Swift zurechnen.

Auch Hilary Swank und ihre Produktionspartnerin Molly Smith haben sich die Rechte an einem Buch gesichert, dem Bestseller Warum französiche Frauen nicht dick werden von Mireille Guilianos, der als romantische Komödie in Betracht gezogen wird.

Das Sachbuch erkundet, wie Französinnen es schaffen, ihr Gewicht zu halten und Fettleibigkeit zu vermeiden, und dass, obwohl auch sie kalorienreiche Speisen konsumieren und Wein trinken.

Der Film soll sich allerdings mehr auf das Leben der Autorin konzentrieren, der Managerin einer Champagner-Marke, die ein paar schwierige Lektionen im Leben lernen muss.