Brooke Hogan

INFDaily.com

Die Tochter des Hulk und Realtiy-Starlet Brooke Hogan macht es uns manchmal einfach zu einfach.

Sie hört einfach nicht mit dem Bloggen auf, und so können wir der Versuchung nicht widerstehen, ihre Aussagen zu kommentieren.

In ihrem neuesten MySpace-Blog gibt Brooke Folgendes von sich: “Ich hasse Blogs, außer natürlich meinen eigenen. Weil ich nichts fake!!!!”

So kommt sie also zur Sache und stellt ihre Aussage, dass "Frauen zu viele Hormonschwankungen haben, um Präsident zu werden", klar:

"Ich wollte sagen, dass ICH nie Präsidentin sein könnte, weil ich ständig Hormonschwankungen habe ... Ernsthaft, ich würde WAHNSINNIG GERNE mal eine Frau treffen, die KEINE emotionalen Probleme hat.... auch wenn es nicht darum geht... aber es ist wahr. Nichts für ungut."

Sie denkt also immer noch, dass alle Frauen emotionale Wracks sind. Aber warum geht sie eigenltich nicht wählen? Eine Antwort auf diese Frage und andere Brooke-Weisheiten nachfolgend...

Zum Thema Wählen sagt Brooke:

"ICH persönlich bin nicht auf dem aktuellen Stand der Dinge und will keine falsche Wahl für unser Land treffen. Ich WILL wählen, aber nur, wenn ich auch genau Bescheid weiß. Und das sollte jeder so machen."

Wann sie denn mal genauer Bescheid weiß, scheint nicht in ihren Händen zu liegen. Vielleicht weiß sie ja nächstes Jahr genug, wenn sie 21 wird und wählen darf? Oder wenn sie aufhört, soviel Zeit auf MySpace zu verbringen? Vielleicht fällt der Groschen ja auch irgendwann an einem Strand in Miami? Uns ist es egal, ob sie wählt. Das Problem ist, dass sich das Reality-Starlet für ein Vorbild hält:

"Ich will nur zu einer Veränderung beitragen und euch Leuten mal ‘ne andere Perspektive anbieten. Nämlich eine junge Frau, die eine FÜHRERIN ist, KEIN Herdentier.“

Und der Ort, zu dem sie ihre jungen Fans führt (ja, die hat sie, sehen Sie sich nur mal die  Kommentare zu ihren Blogs an) ist ein magisches Land, in dem Leute nicht arbeiten müssen, wo jeder eine eigene Reality-Show hat und keiner über irgendwas Bescheid wissen muss. Das Paradies? Eher eine alptraumartige Zukunftsaussicht.

Wir sind uns sicher, dass Brooke von unserer Kritik nicht sehr angetan sein wird, und uns als Lästermäuler bezeichnen wird, aber das ist okay - schließlich versichert uns Brooke ja, dass sie für unsere Sünden betet...

  • Share
  • Tweet
  • Share