• Share
  • Tweet
  • Share

Es ist wohl nie leicht, sich vor einer Kamera auszuziehen, selbst, wenn man das zuvor schon getan hat.

Zum Glück hatte Evan Rachel Wood einen erfahrenen Mentor zur Seite, als sie sich  für Mildred Pierce ausziehen sollte... ihren Co-Star Kate Winslet.

"Sie hat mich bei meiner ersten Nacktszene gecoacht", erzählte Evan uns bei der New Yorker Premiere des TV-Mehrteilers. "Sie hat ja wirklich alles schon mal gemacht. Sie stand direkt neben der Kamera und hielt den Daumen hoch."

Und was genau hat Kate getan, um ihrer jüngeren Kollegin zu helfen?

Folgt uns auf Twitter und Facebook!

 

"Ich half ihr zu verstehen, warum dieser Teil wichtig ist für die Geschichte und wie sie das nötige Selbstvertrauen dafür entwickelt", erklärte Kate, die in dem Film Evans Mutter spielt.

Es half auch, so wenig wie möglich Zuschauer am Set zu haben:

"Man hält den Raum so leer wie möglich und ist einfach nur für sie da und man lässt sie wissen, dass jemand da ist, der ihr die Hand hält und ihr einen Morgenmantel umlegt, wenn sie fertig ist.... das hilft schon", erzählte Kate.

Die Oscar-Gewinnerin riet Evan jedoch auch, sich an einer bestimmten Stelle zu bedecken:

"Ich sah Kate an und sie sagte: 'Du musst das machen. Vertrau mir, es ist sehr mutig. Lass dir ein Schamhaartoupet anlegen und dann passt alles"", erzählte Evan auf Fancast.com.

(Haarentfernung in der Bikinizone? In den 30er Jahren Fehlanzeige.)

Kate hat etliche Male nackt spielen müssen und sagt, dass es trotzdem immer wieder komisch sei.

"Sich auszuziehen, ist immer seltsam", sagte die sexy Mama. "Ich habe das zwar schon sehr oft gemacht, aber man gewöhnt sich nie daran!"

—Berichterstattung von Vanessa McDonald