• Share
  • Tweet
  • Share
Morgan Freeman, Myrna Colley-Lee

VALERY HACHE/AFP/Getty Images

Diese Woche lief für Morgan Freeman wahrlich nicht gut, doch dafür hat er jetzt zumindest eine gute Entschuldigung „keine Kommentare“ abgeben zu müssen.

Nur vier Tage nach seinem Autounfall, heißt es jetzt, dass der 71-jährige Oscar-Preisträger nach 24 Jahren Ehe eine Scheidung von seiner Frau Myrna Colley-Lee anstrebe.

Freemans Geschäftspartner und Anwalt Bill Luckett teilte dem Memphis Commercial-Appeal mit, dass ein „Scheidungsverfahren am Laufen“ sei, wollte sich aber nicht zu den Details äußern.

Luckett fügte hinzu, dass der Schauspieler und seine Frau, eine Kostümbildnerin, sich bereits letztes Jahr getrennt hätten.

“Aus legalen und praktischen Gründen leben [Freeman und Colley-Lee] schon seit Dezember 2007 getrennt“, teilte er dem US-Unterhaltungsmagazin Access Hollywood am Mittwoch mit.

Freeman und Colley-Lee gaben sich1984 das Ja-Wort. Davor war der Schauspieler von 1967 bis 1979 mit Jeanette Adair Bradshaw verheiratet.

Am späten Sonntagabend saß Freeman am Steuer, als sein Wagen sich auf einer Landstraße im US-Bundesstaat Mississippi nicht weit von Freemans und Colley-Lees Haus mehrfach überschlug. Die Sanitäter mussten Freeman und dessen Beifahrerin Demaris Meyer mit einem Brecheisen aus dem Fahrzeug befreien.

Das Auto war in Meyers Namen registriert, und während es noch kein offizielles Statement zur Verfassung der 48-jährigen Frau gibt, erzählte Luckett der Zeitung, sie und Freeman seien „gute Freunde“, und Meyer, eine FedEx Angestellte, sei ein großer Fan von Freemans Ground Zero Blues Club.

“Sie kennt viele Leute”, betonte Luckett, und dementiere sofort jegliche Gerüchte einer romantische Beziehung. „Sie bringt die Bands rein. Sie ist eine wundervolle Frau. Es gibt keine Beziehung. Die beiden haben nichts miteinander“.

Der Dark Knight-Star musste sich am Dienstag aufgrund seiner Verletzungen am linken Arm und an der linken Hand einer viereinhalbstündigen Operation unterziehen. Am Donnerstagnachmittag wurde er wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Freeman müsse für die nächsten sechs bis acht Monate eine Nackenstütze tragen, teilte Luckett mit und füge hinzu: "Die Ärzte sagten, dass es bis zu einem Jahr dauern kann, bis er wieder Golf spielen kann. Er hasst es."