Lindsay Lohan

Kevork Djansezian/Getty Images

Wenn man als Prominenter versucht, aufs Titelblatt einer Zeitschrift zu kommen und damit viel Geld zu verdienen, dann gibt es grundsätzlich drei Optionen: man heiratet, man bringt ein Baby zur Welt oder man gibt eine Skandalgeschichte im Detail preis.

Ratet mal, welchen Weg Lindsay Lohan einschlagen will?

Das Magazin OK! hat zwar bisher keinen Kommentar zu den Berichten abgegeben, nach denen es der Schauspielerin, die sich in einer Entziehungskur befindet, $1 Million für ihre exklusive Geschichte angeboten haben soll, aber Quellen bestätigen E! News gegenüber, dass es Gespräche über eine siebenstellige Summe gab.

Wenngleich ihr erstes Interview sicherlich die größte Aufmerksamkeit erregen und demnach das meiste Geld einbringen wird, werden nachfolgende Auftritte sicher auch noch gute Geldquellen sein.

Laut Hollywood Reporter kann Lindsay, wenn sie nach Hollywood zurückkehrt, bzw. in die New Yorker Clubszene, zwischen $25.000 -$100.000 einstreichen, und das nur dafür, dass sie in einem Club auftaucht. Und versucht, dem Alkohol fernzubleiben.

Auftritte dieser Art in Las Vegas könnten ihr sogar bis zu $500.000 einbringen, und es werden bereits erste Wetten darauf abgeschlossen, ob Lindsay, die sich zurzeit im UCLA Medical Center aufhält und von dort jede Menge SMS-Nachrichten und Emails verschickt, als erstes im Palms auftauchen wird, da sie die Besitzer gut kennt.

Na, ja, das stellt sich ja erst recht die Frage, ob eine frühzeitige Entlassung aus der Entziehungskur, über die seit zwei Tagen gemunkelt wird, wirklich so eine gute Idee ist.

Immer frisch und aktuell: unsere News auf Twitter und Facebook!

  • Share
  • Tweet
  • Share