Britney Spears

INFphoto.com

Britney Spears' schreckliches Hairstyling könnte einen plausiblen Grund haben.

Spätestens seit sie letzte Woche mit einer großen kahlen Stelle auf dem Hinterkopf fotografiert wurde, muss sich auch der Letzte fragen: Was hat sich nur ihr Hairstylist dabei gedacht?

Anscheinend nicht sehr viel, denn ihr Manager lässt nicht zu, dass sie sich auf einen Stylist festlegt.

"Keiner soll ihr zu nahe kommen", erzählte eine Quelle E! News. "Niemand, der ihr in der Vergangenheit die Haare machte, wird noch angeheuert, und alle neuen Stylisten dürfen nicht öfters als dreimal an ihrer Mähne arbeiten."

Wir finden, dass das trotzdem keine Entschuldigung für solche Auftritte ist! Abgesehen davon: Welche Stylisten waren das denn, die nicht mehr angeheuert wurden?

Stylist George Papanikolas vom Salon Andy LeCompte, der mit Britney während ihrer Circus-Tour arbeitete, erzählte E!, dass er sie nach der Tournee nicht mehr gesehen habe.

Die ehemaligen Stylisten Rick Henry, Kim Vo, Roberta Romero (von Kim Vo) und Chris McMillan sind auch nicht mehr für ihre Haare zuständig.

Im vergangenen Jahr wurde Britney in verschiedenen Salons gesichtet, unter anderem Nine One Zero und Byron & Tracey, aber auch da scheint sie nicht dauerhaft hinzugehen.

Ein steht jedoch fest: Wer auch immer für das Meisterwerk in der neuen Parfüm-Werbung zuständig war, hat ein wahres Wunder vollbracht. Wir wünschten nur, dass Britney denjenigen öfters aufsuchen würde.


  • Share
  • Tweet
  • Share