Madonna

FAME PICTURES

Madonna und ihr jüngster Sprössling dürfen jetzt endlich offiziell zusammen bleiben.

Ein Richter in Malawi hat Madonna und Guy Ritchies Adoption des kleinen David Bandas offiziell genehmigt, anderthalb Jahre, nachdem das Paar den Jungen aus einem Waisenhaus der südafrikanischen Nation geholt hatte.

Weder Mr. noch Mrs. Ritchie waren bei der Verkündigung der rechtmäßigen Adoption vor Gericht anwesend, dafür aber der Sozialarbeiter, der die Interaktion des Paares mit dem Jungen überwachte.

“Wir sind mit dem Urteil des Richters sehr zufrieden“, verkündete Madonnas Anwalt Alan Chinula vor dem Justizgebäude. „Endlich hat das Gericht die volle Adoption des Jungen durch Madonna genehmigt. Gott sei Dank ist alles vorbei.”

“Es ist ein positives und wunderbares Urteil, das eine positive Wirkung auf die Malawischen Adoptionsgesetze haben wird.“

 

Während die Adoption Ende 2006 zunächst eine weltweite Kontorverse ins Rollen brachte, endete sie am Mittwoch vor dem Gericht in Lilongwe eher unspektakulär und ohne großes Aufsehen.

Die Sitzung zur offiziellen Adoptionsgenehmigung hätte eigentlich schon im vergangenen Monat stattfinden sollen wurde aber mehrfach verschoben. Zum einen hatte die Material Mama Terminschwierigkeiten (sie war damit beschäftigt ihr neues Album zu promoten), zum anderen, wollte der Richter mehr Zeit, um der Menschenrechtsgruppe, die seit geraumer Zeit lautstark behauptete, dass Madonnas Adoption die geltenden Adoptionsgesetze verletze und somit weniger wohlmeinenden Ausländern die Adoption aus ihrer Nation erleichtern würde, Gehör zu schenken.

Die Ritchies kümmern sich bereits seit Oktober 2006 in ihrem Haus in London um David, der im November 3 Jahre alt wird.

  • Share
  • Tweet
  • Share