Sydney Pollack, Tom Cruise, Eyes Wide Shut

Warner Brothers

Den Promis nach zu urteilen, die dem Regisseur Sydney Pollack Tribut zollten, war dieser nicht nur ein passionierter Filmemacher, sondern auch ein hingebungsvoller Freund.

“Ich habe ihn kennengelernt, als er gerade beim Cutting von Tootsie war - einer der großen Filmklassiker”, erzählte Tom Cruise von seinem ersten Treffen mit Pollack, der am Montag im Alter von 73 einem Krebsleiden erlag.

“Ich hatte mir alle seine Filme angeschaut, und er erklärte sich großzügigerweise zu einem Treffen bereit. Nachdem ich einige Jahre später selbst an einigen Post-Produktionen gearbeitet hatte, wurde mir bewusst, wie großzügig das von ihm war. Er hatte die Geduld eines Engels und verbrachte mehr als sechs Stunden damit, all meine Fragen zu beantworten.”

“Über die Jahre hinweg sprach er auf eine bescheidene, niemals überhebliche Art und Weise mit mir über die Liebe zu seiner Familie, Erzählkunst, das Essen, seiner Liebe zum Fliegen und zu einer guten Flasche Wein“, sagte Cruise, der die Hauptrolle in Pollacks Die Firma hatte und mit ihm in Stanley Kubricks Eyes Wide Shut spielte.

 Er war ein Renaissance-Mensch und ein großartiger Freund. Er wird mir sehr fehlen.”

Nicole Kidman, die ebenfalls in Eyes Wide Shut mitwirkte und außerdem unter Pollacks Regie den Thriller Die Dolmetscherin drehte, bezeichnete ihn als "unersetzbar für so viele Menschen.“

"Er war elegant, ein Gentleman, klug und großzügig, ein großartiger Schauspieler, ein guter Koch... ein wahrer Kenner des Lebens“, ließ Kidman in einer Erklärung verlauten.  Er leitete mich in künstlerischer und persönlicher Hinsicht, nicht nur als Regisseur oder Produzent, sondern auch als Mentor und Freund. Ich werde ihn schrecklich vermissen.“

Barbara Streisand bezeichnete den Regisseur von So wie wir waren als “Regisseur, der hervorragend auf Schauspieler eingehen konnte, weil er selbst ein hervorragender Schauspieler war.”

“Er wusste, wie man eine Liebesgeschichte erzählt”, sagte sie in einer Erklärung. “Und er war ein guter Freund, dem ich sogar Geheimnisse anvertrauen konnte.”

Ähnliche Empfindungen wurden von Pollacks langjährigem Freund Martin Landau ausgedrückt. Sie freundeten sich an, als beide noch Newcomer in der Filmbranche waren.

“Seit wir unsere Karrieren gemeinsam in New York begannen, verwirklichte Sydney alles, was er sich vorgenommen hatte, von seinen Freundschaften und seiner Humanität bis hin zu seinen außergewöhnlichen Talenten.”

George Clooney war indessen der Erste, der der Hollywood-Legende in einer Erklärung am Montagabend gedachte. Pollack fungierte als Produzent von Clooneys beiden jüngsten Kinofilmen Ein verlockendes Spiel und Michael Clayton.

“Sydney hat die Welt ein bisschen verbessert, die Filme ein bisschen verbessert und sogar Dinner ein bisschen verbessert. Ich ziehe meinen Hut vor einem Mann von Klasse. Er wird uns schrecklich fehlen.”

 

 

 

  • Share
  • Tweet
  • Share