Richard Dreyfuss

Nancy Kaszerman/ZUMAPress.com

Richard Dreyfuss hat’s geschafft und darf demnächst ins Weiße Haus einziehen.

Der Oscar-Preisträger soll den Vizepräsidenten Dick Cheney in Oliver Stones jüngstem politischen Filmopus, W, darstellen, in dem die Hochs und Tiefs, vornehmlich wohl eher die Tiefs, der gegenwärtigen US-Regierung thematisiert werden.

Mit an Board des sicherlich kontroversen Films sind bereits Josh Brolin, der George W. Bush spielen wird, Elizabeth Banks als Präsidentengattin Laura Bush, Ellen Burstyn als Barbara Bush, James Cromwell als George H.W. Bush, Ioan Gruffudd als Tony Blair und Thandie Newton als Condoleeza Rice.

Die Dreharbeiten zu dem Film, der am 17. Oktober mit Hinblick auf die Wahl des US-Präsidenten im November veröffentlicht werden soll, werden noch in diesem Monat in Shreveport, Louisiana beginnen. Auf DVD soll der Film im Januar rauskommen, dann wird Bush offiziell sein Amt niederlegen.

Es geht doch nichts über perfektes Timing.