Es geht doch nichts über eine kleine Erholung um einem belagerten Pop-Star zu helfen, dem Andrang der Paparazzi standzuhalten.

Kaum von ihrem Kurzurlaub auf Mel Gibsons Anwesen in Costa Rica zurück, macht sich Britney Spears daran, ihr Taschengeld von $1.500 pro Woche auszugeben (und mehr). Sie musste schließlich nachholen, wozu sie in der letzten Woche nicht kam.

Die "Gimme More"-Sängerin kaufte am Mittwoch ungefähr eine Stunde lang in der Lisa Kline-Boutique auf Robertson Boulevard in L.A. ein und deckte sich sowohl mit Artikeln aus der Damenboutique als auch aus dem gegenüberliegenden Kinderladen ein.

„Sie war in Begleitung ihres Assistenten und Bodygards“, erzählte ein Augenzeuge E! News. „Sie war wie immer sehr nett und sah großartig aus.“

Britney gab insgesamt $4.900 aus. Wie diese Summe sich zusammensetzt? Lesen Sie weiter und finden Sie es heraus.

 

Während sie $4.000 in der Damen-Boutique hinterließ, stellte sie sicher, dass auch ihre Söhne Sean Preston und Jayden nicht zu kurz kamen und blätterte für diese nochmals $900 bei Lisa Kline Kids hin.

Als Britney dann den Laden verließ, hatten sich draußen mehr als 30 Fotografen versammelt, die ihren Namen riefen.

“Sie ging mehr oder weniger ausdruckslos nach draußen”, teilte ein Beobachter E! News mit. “Sie ist die Fotografen und den ganzen Rummel einfach gewohnt.”

Doch Vorsicht Britney, wenn du jetzt beginnst, die ständige Aufmerksamkeit als selbstverständlich zu betrachten, könntest du sie vielleicht schon bald wieder verlieren.

Ha, ha, wer’s glaubt, wird selig.

- Berichterstattung von Claudia Rosenbaum

 

  • Share
  • Tweet
  • Share