• Share
  • Tweet
  • Share
George Clooney

AP Photo/ Matt Sayles

George Clooney hatte ja schon immer ein Faible für Bauernhof-Tiere. Zuerst war es sein  heißgeliebtes Hausschwein Max, jetzt geht’s um Ziegen.

Der Oscar-Gewinner wird die männliche Hauptrolle in einem Projekt namens Men Who Stare at Goats ( zu deutsch: „Männer, die Ziegen anstarren“) übernehmen. Es geht um eine geheime US-Militäreinheit, die sich auf Telepathie und ESP spezialisierte.

Laut Branchenblatt Variety basiert Goats auf einem Roman aus dem Jahre 2007 von dem aus England stammenden Journalisten Jon Ronson, der behauptet, dass es sich um eine wahre Geschichte handle und nicht um eine Nachahmung von Akte X.

Die Geschichte dreht sich um ein Battalion der US-Armee, welches, so heißt es, 1979 gegründet wurde und sich paranormale Fähigkeiten von Soldaten zu nutze machte.

In einem der Tests mussten die Soldalten unsichtbar werden, durch eine Wand gehen und eine Ziege mit bloßem Blick töten, was den Titel des Projekts begründet.

Das Drehbuch für Goats wurde schon eine Weile in Hollywood herumgereicht und vergangene Woche in Cannes zum Objekt der Begierde, als BBC Films, Winchester und Mandate Pictures um die Rechte kämpften.

Grant Heslov, Clooneys Partner bei Smoke House Films, der auch als Co-Autor bei Good Night, and Good Luck fungierte, soll bei dem Projekt Regie führen. Weitere Details wurden noch nicht bekanntgegeben.