• Share
  • Tweet
  • Share
Jamie Lynn Spears, Britney Spears, OK! Magazine

OK! Magazine

Anscheinend trägt der kommende Neuzuwachs dazu bei, die Familie wieder zu vereinen.

Britney und Jamie Lynn Spears trafen sich in ihrer Heimatstadt Kentwood, Louisiana am vergangenen Wochenende. Das war das erste Treffen der Schwestern seit letztem Oktober.

Britney war eine von rund zwei Dutzend Gästen der schwangeren Jamie Lynn, die sich auf Serenity einfanden. Serenity ist in Britneys Besitz, wird jedoch von ihrer Schwester und Mutter Lynne bewohnt und bald auch von der zukünftigen Nichte. Und wie schon oft zuvor, war das OK!-Magazin dabei, um das Zusammentreffen exklusiv zu dokumentieren. Organisiert wurde das Ganze von Mutter Lynne, die auch Gastgeberin war.

"Es war toll, wieder mal Zeit mit ihr zu verbringen und einfach mal wieder gewöhnliche Mädels zu sein“, sagte die17-jährige zukünftige Mutter über die Wiedervereinigung mit der großen Schwester. "Wir machten uns gegenseitig die Nägel und alberten rum und hatten auch mal Zeit für uns ganz alleine. Es war schön, gemeinsam Zeit zu Hause zu verbringen und einfach nur die Dinge zu tun, die Schwestern halt so tun."

"Sie rannte auf mich zu", sagte sie in Bezug auf Britneys Begrüßung. "Sie konnte mich nicht mehr hochheben. Wir umarmten uns. Es war wirklich toll."

Jamie Lynn Spears, OK! Magazine (interior)

OK! Magazine

Dann hätten sie die Dinge ausgetauscht, die unter Geschwistern so üblich sind: "Ich hab dich lieb, ich hab dich vermisst. Wie schön, dich zu sehen."

Auch wenn Britney nicht gerade in der besten Lage ist, um gute mütterliche Ratschläge zu geben, hatte sie dennoch ein paar Worte für das, was da auf die kleine Schwester zukommt: "Sie sagte: 'Du wirst einige schlaflose Nächte haben, aber das ist es wert' ", erinnert sich Jamie Lynn.

Den Vater des Babys, Casey Aldridge, habe Britney schon ins Herz geschlossen, laut Jamie Lynn."Sie mag Casey sehr gern. Sie hat ihn ein paar Mal getroffen. Sie gingen zusammen mal Buggyfahren. Sie verstehen sich sehr gut."

Zu einem baldigen Heiratstermin wollte sich die verlobte Jamie Lynn nicht äußern. Sie sagte lediglich, dass sie erst mal die Geburt des kleinen Mädchens abwarten will, das im Juni auf die Welt kommen soll und für das sie auch noch keinen Namen habe. Wenn sich dann allmählich alles eingependelt habe, stünde  Heirat als nächstes auf dem Programm.

Was offensichtlich nicht so weit oben auf dem Programm steht, ist, wieder zu arbeiten."Ich bin im Moment so auf das Baby konzentriert, dass ich daran nicht mal denke. Man kann natürlich nicht wissen, wie die Dinge in einem Jahr stehen, vielleicht mache ich weiter, aber im Moment möchte ich mich nur darauf konzentrieren, eine gute Mutter zu sein. Ich will auf jeden Fall sicherstellen, dass mein Baby ein normales Leben haben wird."