Lindsay Lohan

INFdaily.com

Ob Lindsay Lohan vor vier Monaten einen New Yorker Nachtclub nur versehentlich mit einem beigefarbenen Nerzmantel im Wert von $11.000 verlassen hat, bleibt dahingestellt.

Die Besitzerin des Mantels, eine Studentin der Columbia University, die das edle Stück als Geschenk von ihrer Oma erhalten hatte, behauptet, ein Foto von Lindsay im US-Magazin OK! gesehen zu haben, auf dem letztere den besagten Mantel trug. Daraufhin schaltete sie ihre Anwälte ein und bekam ihn vom 1 Oak-Nachtclub wieder zurück, allerdings “nach Zigaretten und Alkohol stinkend und mit einem kleinen Riss im Futter”.

Der Riss wurde genäht, und der Mantel war wieder fast wie neu, doch nun fordert die Studentin eine $10.000 Leihgebühr für die drei Wochen, in denen sie auf den Pelz verzichten musste.

Was uns betrifft, so hat dieser “getragen von”-Mantel mehr Presse bekommen und einen größeren Bekanntheitsgrad erreicht, als die meisten Möchtegern-Hollywood-Stars sich erträumen können. Allein dafür sollte das Mädchen eigentlich Lindsay bezahlen, denn das Ding könnte jetzt auf eBay locker ein Vermögen einbringen.