Nicht nur die amerikanischen Stars aus der Musikbranche zeigen ihr Engagement, auch die Europäer setzen sich für die Erdbebenopfer von Haiti ein.

Während sich Snoop Dogg, Brandi, Nicole Scherzinger und viele mehr am Montagabend in Los Angeles einfanden, um die Neuauflage von "We Are the World" zu singen, schaffte es der Engländer Simon Cowell, seine Charity-Version von “Everybody Hurts” schon vorher fertig zu stellen. Sie wurde am Dienstagmorgen in einem britischen Radiosender zu ersten Mal gespielt.

Es handelt sich um eine Coverversion des R.E.M.-Hits "Everybody Hurts", auf der unter anderem Mariah Carey, Miley Cyrus, Rod Stewart, Jon Bon Jovi, Michael Bublé, Susan Boyle, Kylie Minogue, Robbie Williams, Cheryl Cole, Leona Lewis, Mika und James Blunt zu hören sind.

Ab Sonntag wird dieser Track auf HMV, Play und der britischen Webseite von Amazon erhältlich sein. Die Einnahmen gehen an das „Disasters Emergency Committee“ und an „Helping Haiti“.