Kristen Stewart, Robert Pattinson

AP Photo/Richard Drew

Jetzt, da die Dreharbeiten zu New Moon in Vancouver begonnen haben, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Robert Pattinson- und Kristen Stewart-Beziehungsgerüchte wieder aufkeimen.

Obwohl die beiden die fortdauernden Gerüchte einer echten Liebesaffäre mit einem Lachen abtun, hält es viele nicht davon ab, das Gegenteil anzunehmen.

Was sagen ihre Co-Stars zu den ganzen Spekulationen?

Edi Gathegi, der Laurent spielt, verriet uns, dass die Besetzung und das Team den Klatsch so gut es geht ignoriert.

“Ich kann mir die beiden überhaupt nicht zusammen vorstellen”, erzählte er uns während seines jüngsten Aufenthalts in Los Angeles für die Markteinführung von Catherine Hardwickes Twilight: Director's Notebook. „Kristen hat einen Freund! Es spielt sich nur auf der Leinwand ab, das ist alles.“

Ashley Greene, alias Alice Cullen, sagte, Pattinson und Stewart seien auf gewisse Weise Opfer ihres eigenen Erfolgs.

“Ihre Chemie ist fantastisch, aber nein, sie befinden sich nicht in einer Beziehung“, sagte Greene auf dem Twilight at Midnight-DVD-Launch-Event in Hollywood.

Sie fügte hinzu: “Das war irgendwie der Vorteil, den wir alle bei Twilight hatten. Die Chemie zwischen allen ist einfach großartig. Obwohl es sich um eine ziemlich große und junge Besetzung handelte, haben wir uns alle fantastisch verstanden.“

Und wie es aussieht, macht sich der Kameradschaftsgeist auch schon in New Moon bemerkbar. Greene sagte, die Besetzung würde auch nach Drehschluss Zeit zusammen verbringen. Peter Facinelli, der den Vampir-Patriarch Dr. Carlisle Cullen spielt, lud vor kurzem alle zum Dinner ein.

“Er hat für uns alle Pasta gekocht”, so Greene. „Wir waren alle bei ihm zu Hause und aßen und tranken und unterhielten uns. Es war irgendwie bizarr, denn wir haben uns alle angeschaut und fingen an: 'Also, wie ist dein Leben so verlaufen?' Es war lustig."

- Zusätzliche Berichterstattung von Jennifer Cady & Drusilla Moorhouse

  • Share
  • Tweet
  • Share