• Share
  • Tweet
  • Share

Trailer und Videos bei TrailerSeite.de

Ron Howard und Tom Hanks gehören in Hollywood zu den nettesten Kerlen. Nicht so in der Vatikanstadt…

Avvenire, die offizielle Zeitung des Vatikans, zitierte ein Vielzahl von Beamten, die gesagt haben sollen, die katholische Kirche könne der Veröffentlichung von Howards Illuminati im Sommer „nicht zustimmen". In Dan Browns Vorläufer zu The Da Vinci Code – Sakrileg übernimmt Tom Hanks erneut die Rolle des Symbolik-Professors Robert Langdon.

Das Statement hat Spekulationen verstärkt, der Vatikan werde die Katholiken dazu auffordern, den Film wegen seiner angeblich frevelhaften Handlungsabläufe zu vermeiden. Langdon versucht in Illuminati, einen Mordanschlag auf die Anwärter des Papstamts zu verhindern und die Geheimorganisation der Illuminati gleichzeitig davon abzuhalten, eine Antimaterie-Bombe im Herzen der Vatikanstadt zu zünden.

Die Kirche lehnte während der Dreharbeiten bereits zahlreiche Bitten Howards ab, Szenen an den Originalschauplätzen drehen zu dürfen.

Doch zumindest ein Angestellter der Kirche, Erzbischof Velasio De Paolis mahnte gegen einen weiteren Boykott und sagte in der Turiner La Strampa, dass eine derartige Aktion einen „Boomerang"-Effekt bewirken könnte und Schlagzeilen generieren würde, die erst recht Besucher in die Kinos locken würden.

Das letzte Mal, als der Vatikan sich gegen eine Howard-Hanks-Version eines Brown-Romans ausgesprochen hatte, spielte The Da Vinci Code – Sakrileg $760 Millionen weltweit ein.

Das Pressbüro des Vatikans wollte sich nicht zu den Bemerkungen äußern. Der Film kommt am 13.05. 2009 in die deutschen Kinos.