Natasha Richardson

AP Photo/Peter Kramer

UPDATE:

Alle lebenserhaltenden Maßnahmen für Natasha Richardson wurden eingestellt.

Quellen aus dem näheren Umfeld der Familie haben E! News gegenüber bestätigt, dass die Schauspielerin bereits hirntot gewesen sei, als sie am Dienstagabend nach New York geflogen wurde.

Am Mittwochmorgen habe ihre Familie dann die herzzerreißende Entscheidung getroffen, alle lebenserhaltenden Maschinen abzustellen.

Seit die Schauspielerin in ihre Heimatstadt überführt wurde, hielten Neeson und die beiden Söhne des Paares, der 13-jährige Michael und der 12-jährige Daniel an ihrem Krankenbett Wache. Auch Mitglieder von Richardsons Familie, unter anderem ihre Mutter Vanessa Redgrave, eilten an ihre Seite.

Ein Sprecher der Familie wollte sich nicht dazu äußern.

****************************************************************************************

Natasha Richardson, die sich nach einem Skiunfall, der sich am Montagnachmittag in Montreal ereignete, in einem kritischen Zustand befindet, ist jetzt in New York.

Während Freunde und Familie sich am Montagabend für eine Nachtwache in New York versammelten, wo Richardson und ihr Gatte Liam Neeson ihren Wohnsitz haben, wurde die Mutter der 45-jährigen Schauspielerin, Oscar-Preisträgerin Vanessa Redgrave dabei fotografiert, wie sie sich auf den Weg zum Lenox Hill Hospital machte, vermutlich um ihrer Tochter beizustehen, ebenso wie Joely Richardson und ihre Tante Lynn Redgrave.

Derzeit befindet sich eine Vielzahl von Berichten über Richardsons Zustand, im Umlauf. Die Familie soll zutiefst betrübt sein.

Richardson soll nach dem Sturz, der sich während einer privaten Unterrichtsstunde auf einer Anfängerpiste im Mont Tremblant-Skiresort ereignete, keine äußerlichen Anzeichen einer Verletzung aufgewiesen haben.

Später in ihrem Hotelzimmer habe sie dann begonnen, an starken Kopfschmerzen zu leiden und wurde in ein nahe gelegenes Krankennhaus eingeliefert und im Verlauf des Tages ins Hôpital du Sacré-Coeur de Montreal transferiert.

Neeson, der gerade einen Film in Toronto drehte, eilte umgehend an ihre Seite.

Das Paar wurde um ca. 12:30 Uhr mit einem Krankenwagen zum Elliott Trudeau Airport gebracht, von wo aus es mit einem Privatflugzeug nach New York geflogen wurde.

Inzwischen konnte E! News von Quellen aus dem näheren Umfeld der Familie in Erfahrung bringen, dass die Tony Award-Gewinnerin bereits Hirntod gewesen sein soll, als sie gestern Abend in New York eingetroffen war. Heute Morgen habe ihre Familie dann die herzzerreißende Entscheidung getroffen, die lebenserhaltenden Maßnahmen einstellen zulassen.

Seit die Schauspielerin in ihre Heimatstadt überführt wurde hielten Neeson und die beiden Söhne des Paares, der 13-jährige Michael und der 12-jährige Daniel  an ihrem Krankenbett Wache. Auch Mitglieder von Richardsons Familie eilten an ihre Seite.

Ein Sprecher der Familie wollte sich jedoch noch nicht dazu äußern, da es zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht genügend Information gebe.

- Zusätzliche Berichterstattung von Marc Malkin 

  • Share
  • Tweet
  • Share