Sting, Wine Bottle and Glass

Peter Payne/eyevine/ZUMAPress.com; PhotoDisc

Sting will in die hoch geschätzten Fußstapfen von Paul Newman und Francis Ford Coppola treten und seinen eigenen Wein verkaufen.

Die 30.000 Flaschen Rotwein, die auf seinem Gut in der Toskana produziert wurden, werden in Großbritannien und den USA erhältlich sein. 

Der Künstler, vormals bekannt als Gordon Sumner, sagte, er habe vor, zwei Sorten von Rotwein zu vermarkten: Einen Chianti DOC und eine Toskanische Mischung aus der Sangievese-Traube. Die ersten Flaschen stammen aus Stings eigenem 2007er Jahrgang.

Ein Name für das Edelgetränk des 57-Jährigen wurde noch nicht bekannt gegeben, doch der Chef des Weinguts Paolo Rossi hat ihn als „rockigen Wein“, mit „ein wenig Swing und einer Prise internationalem Pop dank der Verwendung von Cabernet-und Merlottrauben“ bezeichnet.

Der ehemalige Frontmann der Band Police und seine Frau Trudie Styler kauften das 300-Hektar-Anwesen 1997 und haben es in eine organische Farm verwandelt. Neben Wein produzieren sie unter dem Namen "Il Palagio Sumner Family" auch Honig und Olivenöl für das englische Kaufhaus Harrods.

Ein Prozentsatz des Erlös geht an diverse Stiftungen, die sie unterstützen, darunter auch die Soil Association, welche biologischen Anbau und biologische Lebensmittel propagiert, und die Rainforest Foundation.

  • Share
  • Tweet
  • Share