Chris Brown

X17online.com

Chris Brown muss sich vor Gericht verantworten.

Fast einen Monat nachdem Brown wegen Verdachts auf kriminelle Bedrohung nach einer gewalttätigen und dem Anschein nach blutigen Auseinandersetzung mit Rihanna verhaftet worden war, wurde der 19-jährige R&B-Star nun offiziell wegen Körperverletzung und krimineller Drohungen angeklagt.

Sollte er in beiden Punkten für schuldig befunden werden, kann Brown zu einer Haftstrafe von bis zu vier Jahren und acht Monaten verurteilt werden.

Die Staatsanwaltschaft, die Rihanna in dem Fall bislang nicht namentlich genannt hat, identifizierte Browns Opfer jetzt als "Robyn F." Der bürgerliche Name des Pop-Stars ist Robyn Rihanna Fenty.

Brown wird am Donnerstagnachmittag vor dem Gericht in Los Angeles erwartet, wo die Anklage verlesen werden soll und erwartet wird, dass er sich schuldig bekennt, um eine Strafminderung zu erwirken.

Während die Medien sich in Erwartung auf Chris Browns Ankunft schon am frühen Morgen vor dem Gerichtshof versammelt hatten, wurde E! News von einer Quelle mitgeteilt, dass die Polizei eine Eskorte für den Sänger, dessen Ankunft nicht vor 15:30 Uhr Ortszeit erwartet wird, arrangiert hätte.